Du liest
Vapor Giant Mini V3 im Test

Vapor Giant Mini V3 - Ein Gigant oder nur ein mini?

Die Firma Vapor Giant unter Leitung von Niko und Mario Stijepic, hat sich aufgemacht den Dampfermarkt mit hochpreisigen Produkten zu bedienen. Ob diese hochpreisigen Produkte auch die Erwartungen an Qualität und Leistung erfüllen können, finden wir heute mit dem Test des Vapor Giant Mini V3 heraus.

Bilder

Wer ist nun welcher

Der neue Vapor Giant Mini V3 im Vergleich mit dem älteren, wesentlich preiswerteren Vapor Giant Go.

Das Design des Vapor Giant Go wurde bereits im August 2015 heiß im Netz diskutiert. Viele User zeigten sich über das Design und die Funktionen enttäuscht. Dies ist mit dem Giant Mini V3 nicht anders. Schaut man sich in den vielen Facebook Verkaufsgruppen einmal um, findet man dort schon relativ viele V3, die zum Verkauf angeboten werden. Eine hohe Nachfrage hingegen gibt es aber nicht.

Design

Den Produktbildern, die vor Release des Produktes im Internet kursierten schenkten wir wenig Beachtung, da wir davon ausgingen, dass es sich um eine von einem User, eine mit Photoshop bearbeite Version des Vapor Giant Go handelte. Umso überraschter waren wir dann beim Unboxing, dass sich der neue Vapor Giant Mini V3 für 89,90 Euro, kaum von seinem kleinen Bruder, dem Vapor Giant Go für 39,90 € unterschied. In diesem Zusammenhang wirkt die Werbeaussage auf der Produktseite nicht glaubhaft.

Unser Vapor Giant Mini V3 mit einem innovativen und modernen Design… Quelle: Produktbeschreibung auf vapor-giant.com vom 28.02.2016

Vapor Giant Mini V3 – Haptik und Verarbeitung

Die Verarbeitung des Vapor Giant Mini V3 ist tadellos. Sämtliche Teile des Verdampfers bestehen aus poliertem Edelstahl und machen einen sehr wertigen Eindruck. Auch die Haptik ist sehr gut. Trotz seiner massiven Bauweise fasst sich der Verdampfer fast weich an.

Wir haben mitbekommen, dass einige User sich darüber beschwert haben, dass sich an einigen Stellen Rost am Verdampfer angesetzt hat. Dies konnten wir hier reproduzieren. Wir können an dieser Stelle die Verunsicherung der Käufer nachvollziehen und möchten den Sachverhalt aufgreifen:

Tatsächlich ist es so, dass auch Edelstahl rosten kann. Der sogenannte rostfreie Edelstahl ist mit einer Chromeschicht zum Schutz gegen Rost überzogen. Wir haben hier am Vapor Giant Mini V3 unmittelbar nach der Reinigung Flugrost beobachten können. Flugrost entsteht durch den Niederschlag und die Anhaftung feiner Metalstäube und deren Korrosion auf der Metaloberfläche. Der Flugrost kann aber mit einem Tuch leicht entfernt werden.

Beim Flugrost handelt es sich um eine Vorstufe des sogenannten Oberflächenfraßes, der im schlimmsten Fall zum durchrosten führen kann.

Inwieweit dieser Flugrost beim Vapor Giant Mini V3 von Materialfehlern oder produktionsbedingten Staubanhaftungen herrührt, vermögen wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht zu beurteilen. Wir halten jedoch die Tatsache von vorhandenem Flugrost nach derzeitigem Kenntnisstand für unbedenklich, auch wenn wir dies noch bei keinem anderen Verdampfer beobachten konnten. Wir sollten hier abwarten, wie sich das Material in Zukunft verhält und dann entscheiden, ob es sich um einen Materialfehler handelt.

Handhabung

Bei der Handhabung konnte der Vapor Giant Mini V3 nicht überzeugen. Zwar lässt sich der Mini V3 leicht wickeln, hat aber dafür einige Nachteile, die zu einer mangelhaften Alltagstauglichkeit führen. Ich kann nicht nachvollziehen, warum ein Produkt dieser Preisklasse nicht über die Möglichkeit des Topfillings verfügt.

Zum Befüllen des Verdampfers muss dieser auf dem Kopf stehend von der Base abgeschraubt werden, um dann noch umständlicher kopfstehend befüllt werden zu können. Das ist nicht nur lästig, sondern auch sehr umständlich.

Beim Befüllen stoßen wir aber dann auf ein noch größeres Übel. Der Spalt zwischen Kamin und Tankaußenwand ist derart schmal, dass das Befüllen mit einer handelsüblichen Tropfflasche zu einem Geduldsspiel ausufert und man Gefahr läuft den Kamin zu fluten. Abhilfe schafft hier nur eine Nadelflasche, die aber wiederum sehr ungünstig bei VG-lastigen Basen ist.

Durchacht wirkt der Vapor Giant Mini V3 insgesamt nicht. Wir kennen kaum einen Verdampfer, der noch schlechter zu handhaben ist.

Geschmack

Wir haben den Vapor Giant Mini V3 mehrfach mit unterschiedlichen Drahtsorten, die die einzelnen Tester bevorzugen, gewickelt. Das Wickeln ging leicht von der Hand und der anschließende Geschmack war gut bis sehr gut. Angesichts eines Tankvermögens von ca. 5ml und einer guten Liquidausbeute, können wir dem Mini V3 hier gute bis sehr gute Werte attestieren.

Der Zugwiederstand ist gut wobei es kein Open Draw ist, wie Vapor Giant selbst angibt. Auch die Zuggeräusche bewegen sich im normalen Rahmen. Leider verfügt der Vapor Giant Mini V3 über keine Liquid control, was ich persönlich sehr schade finde.

Angesichts der unendlichen Möglichkeiten der Wicklungen des Verdampfers, ersparen wir uns dedizierte Auflistungen wie bei unseren Tests der Fertigverdampfer.

Image

Im Test konnte der Vapor Giant Mini V3 auf Grund seiner äußerst umständlichen Handhabung nicht überzeugen.

Häufig ist es bei den Konsumenten jedoch so, dass die Qualität des Produktes hinter dem Image steht, welches man mit dem Kauf eines solchen Produktes erwirbt. Wir würden im Normalfall nicht weiter auf diesen Sachverhalt eingehen, sehen aber mehr als einen Anlass die Umgangsformen der Brüder Stijepic zu thematisieren.

Das Image das man mit einem Vapor Giant erwirbt kann meiner Meinung nach nicht schlechter sein. Die beiden Imbissbudenbesitzer und Autohändler Niko und Mario Stijepic führen in ihrer Facebook Gruppe und auf ihrer Facebook Seite ein strenges und sehr fragwürdiges Regime. Personen die sich kritisch aber konstruktiv äußern, werden denunziert, gesperrt und beschimpft. Diese Beschimpfungen werden sogar von den Gründern Mario Stijepic und Niko Stijepic noch angeheizt.

Die Gründer selbst scheinen in keiner Weise für Kritik offen zu sein und denunzieren bei kritischen Anmerkungen die User beispielsweise mit „du hast wohl sonst nichts in deinem Leben zu tun als Vapor Giant schlecht zu machen“. Auch werden von den Vapor Giant Gründern Antworten zu kritischen Kommentaren wie beispielsweise „Der regt mich auf dieser Typ, dem würde ich am liebsten mal die Nase richten… Warum bist du so behindert im Kopf“, geduldet und geliked. Das ist keine nette Fangemeinde die dort gezüchtet wird. Um es kritisch auf den Punkt zu bringen, werden dort naive, trollenden Fanboys gezüchtet.

Ich als Verbraucher möchte ein Verhalten, welches darauf abzielt Kritiken zu verbieten und deren Verfasser zu diskreditieren und zu denunzieren nicht unterstützen.

Wir finden, dass die Brüder Stijepic ihren Umgang mit Kunden und den Umgang mit Kritiken überdenken sollten.

Der Vapegeeks Codex

Ich möchte hier nochmals ausdrücklich darauf hinweisen, dass das Image in keiner Weise bei unserer Bewertung eine Rolle gespielt hat. Wir haben den Vapor Giant mit vier Personen getestet und unsere Ergebnisse gemittelt. Von den vier Testern haben zwei Tester keinen Facebook Account. Beim Test handelt es sich immer um den subjektiven Eindruck des oder der Tester. Wir testen objektiv und verfassen unsere Testergebnisse, ehrlich, kritisch und konstruktiv.

User-Stimmen

Was habt ihr für eine Meinung zum Vapor Giant Mini V3? Schreibt uns in den Kommentaren doch einfach mal was dazu.

Dir gefällt dieser Post? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden.

Update 19.03.2016

Von einigen Nutzern des Vapor Giant Mini V3 wurde uns mitgeteilt, dass man von Seiten Niko Vapor (Vapor Giant) auf den Rost am Kamin beziehungsweise an der Verdampferkammer reagiert hat. Die Nutzer berichten, dass die Händler ihnen die Verdampferkammer komplett ausgetauscht haben. Falls ihr Bedarf habt, könnt ihr ja mal bei eurem Händler nachhören. Helft den anderen Lesern unseres Blogs indem ihr eure Erfahrungen mit dem Umtausch hier postet.

Sicherheit geht vor!

Beim Dampfen, explizit beim Subohm Dampfen, fließen sehr hohe Ströme, die eine besondere Herausforderung an Akku, Akkuträger und Verdampfer darstellen. Es ist sehr wichtig, geeignetes Equipment zu benutzen und darauf zu achten, dass weder Akku noch andere Teile der E-Zigarette beschädigt sind. Einen geeigneten, im Test für gut befundenen Akku, findet ihr hier: KLICK

Dampfen ist ein Genussmittel. Wir raten zu nikotinfreien Basen unter Verwendung gesetzmäßig ausgezeichneter Aromen und Liquids.

Zusammenfassung
Hersteller:
Bezeichnung:

Vapor Giant Mini V3

Infos:

Die Herstellerangabe "Open Draw" halten wir für falsch.

Maße:

23 mm Durchmesser
54 mm Länge ohne DripTip

Farben:

silber - Edelstahl

Material:

Edelstahl poliert

Vapegeeks Faktor:

Fail

Preis:

89,90 €

Pro

Tolle Verarbeitung
Tolle Materialanmutung
Gute bis sehr gute Geschmacksentfaltung

Kontra

überteuert
sehr umständliche Handhabung
mangelhafte Alltagstauglichkeit

Redaktion
Leser
Hier bewerten
Geschmack
92%
100%
Wolken
94%
90%
Tankinhalt
97%
85%
Handhabung
60%
70%
Verarbeitung
97%
90%
Materialanmutung
97%
78%
Preis
50%
50%
Ergebnis

Im Test lieferte der Vapor Giant Mini V3 eine durchschnittliche Leistung ab. Die schlechte Alltagstauglichkeit, explizit beim Befüllen führen im Alltag dazu, dass der Vapor Giant Mini V3 das Nachsehen gegenüber benutzfreundlicheren Geräten erhält.

In Anbetracht des vergleichbar hohen Preises darf man ein ausgereifteres Produkt erwarten. Produkte wie beispielsweise der OBS Crius, Cthulhu V2 oder Ehpro Billow V2 erhalten bei mir im täglichen Gebrauch den Vorzug.

Der Vapor Giant Mini V3 ist nach dem Giant Go und Vapor Giant Kronos ein weiteres Produkt aus dem Hause Vapor Giant, was seinem Preis nicht gerecht wird. Wir finden, hier sollten die Hersteller die User-Stimmen aufnehmen und ihr Produkt verbessern anstatt immer neue Produkte auf den Markt zu bringen.

84%
Redaktion
80%
Leser
Du hast dies bewertet
Deine Reaktion?
Danke
21%
Interessant
0%
Nützlich
64%
Naja
14%
Super
0%
Über den Autor
Thomas Voiß
Moin. Ich bin Tom und Gründer dieses Blogs. Ich schreibe gerne über E-Zigaretten, Technik im allgemeinen sowie über das Netzgeschehen. Den einen oder anderen Rant werdet ihr sicherlich auch von mir zu lesen bekommen Über eine kleine Paypal Spende für die Kaffekasse freue ich mich. Hier gehts zur Kaffekasse
12Kommentare
Antworten
  • Marc
    3. März 2016 at 17:53
    Geschmack49%
    Wolken23%
    Tankinhalt50%
    Handhabung0%
    Verarbeitung0%
    Preis0%

    Vapor Giant entfernt sich von seinen Ursprüngen. Geld scheffeln mit schlechten Produkten ist die Devise.
    Auch der Umgang mit Kunden ist eine Katastrophe. Bald wird von der Firma nichts mehr übrig bleiben als eine schwache Erinnerung.

  • frank gerst
    3. März 2016 at 20:47
    Pro

    tolle verpackung

    Kontra

    rost, kein topfill, schlechte qualität , für den preis hätte ich qualität erwartet, china ist in der entwicklung schon viel weiter

    Geschmack29%
    Wolken31%
    Tankinhalt67%
    Handhabung6%
    Verarbeitung21%
    Preis0%

    schade um das geld. ich habe vapor giant angeschrieben wegen dem rost. die sagten ich soll mir scheuermilch kaufen.

  • Tim
    3. März 2016 at 21:18
    Pro

    -Passt gut in die Mülltonne, nimmt wenig Platz ein.

    Kontra

    -Befüllsystem
    -Qualität
    -Haptik

    Was soll man sagen, Kroaten Schrott hoch 10 das Ding. Am besten gleich , laut Niko „Scheuermilch“ dazu kaufen, um den Rost vom Kamin zu entfernen. Wertarbeit sieht anders aus. Das Nachfüllsystem (sofern man es so nennen kann) ist der absolute Mist, das angepriesene „innovative Design“ ist ein GO v2 Design. Wer das Ding kauft ist selber Schuld. Vapor Giant ist der inbegriff von viel Geld für wenig Qualität, der VW unter den Verdampfern.

  • mauela
    4. März 2016 at 17:46

    LOL der Clone von ShenRay hat ein Topfillsystem!!!

  • Bernd67Kerben
    20. März 2016 at 1:16

    Ich besitze selbst den Vapor Giant Mini V3. Den Geschmack habt ihr mit der Bewertung von 93 Punkten in etwa so bewertet, wie ich ihn auch bewerten würde. Mit der Verarbeitung sieht die Sache meiner Meinung aber ganz anders aus. Weshalb soll der Vaper Giant eine Liquidkontroll besitzen, wenn sie von unten befüllt wird? Das Teil sifft nicht und der Nachfluss stimmt auch. Da habe ich mit einer Melo2, die sicher auch einen guten Geschmack hat und kein Selbstwickler ist, mehr Probleme. Die Gewinde laufen butterweich und das Tankschield, sowie das Glas haben keine scharfen Kanten. Das Teil ist hochglanzpoliert und hat dadurch eine sehr gute Verarbeitungsqualität. Die Befüllung geht mit einer Nadelflasche gut von der Hand. Natürlich könnte die Öffnung vielleicht etwas breiter sein. Das ist in meinen Augen jedoch Jammern auf hohem Niveau.

    LG: Bernd67Kerben

    PS: Bezüglich Verhalten gegenüber der Facebookgruppe möchte ich mich nicht äusser, da ich nicht in der Vapergiantgruppe angemeldet bin und mir noch kein eigenes Bild machen konnte.

  • Roperi
    20. März 2016 at 8:53

    Guten Morgen,

    für mich klingt das nicht nach einem objektiven Review. Man hat hier eher den Eindruck von gezieltem Bashing. Ich bin weiß Gott kein Vapor Ginat Fan Boy, aber ich habe den V2, den V2,5 den Kronos und auch den V3 zusätzlich zwei Mini Akkuträger.
    V2 und V2,5 habe ich wieder verkauft, sie waren einfach nicht mein Ding. Der Kronos hat meine Original Flashis vom Thron gestoßen, was die All Day Dampfe betrifft. Und der V3 stellt mich auch absolut zufrieden.
    Flugrost: Ein kleiner Teil der Community hat dieses Problem, ich habe es zum Beispiel nicht. Meine Edelstahlmesser haben manchmal Flugrost nach dem spülen, und dieser lässt sich leicht entfernen. Aber auch nach vielen Jahren kann ich an der Schneide keine Veränderung feststellen. Am der Dochtplatte des Flashis hatte ich das im übrigen auch schon.
    Open Draw: Stimmt, Open Draw ist anders, aber der V3 lässt sich angenehm direkt inhalieren. Für mich ist der Zugwiderstand im Kronos ohne ODK und V3 perfekt. Was ich damit sagen will? Das Zugverhalten ist sehr individuell. Ob der Verdampfer Open Draw ist oder nicht ist zweitrangig, Hauptsache eine Einstellung ist für mich passend.
    Befüllung: V3: SKANDAL, Squape: Cool. Mal im Ernst, die Methode ist lästig, und nicht optimal, da bin ich bei euch. Aber das so aufzubauschen finde ich einfach drüber.
    Innovatives Design: Für mich der deutlichste Punkt fehlende Objektivität. Ja, das VG Go Tankshield ist nicht schön und nicht neu. Aber unter Design eines Verdampfers verstehe ich viel mehr als ein Tankshield. Kleiner Verdampferkammer, größere Liquidkanäle, Keine LC mehr etc. Design ist nicht nur optisch, sondern auch technisch. Und hier geht der V3 neue Wege, zumindest aus Sicht der anderen VG. Den V3 habe ich bisher weder zum siffen noch zum kokeln bekommen, das war bei den Vorgängern anders. Die haben keine Wickelfehler verziehen, waren quasi nicht Anfängertauglich. Das ist nun anders.

    Mein Fazit: Mann muss den V3 nicht mögen, und er gefällt sicher nicht jedem. Aber eine objektive Berichterstattung sieht anders aus.

    Danke und Gruß

    Roperi

    • Thomas Voiß
      20. März 2016 at 9:21

      Moin. Du bestätigst 95 Prozent unseres Tests, sprichst uns aber Objektivität ab? Verstehe ich nicht oder meinst du, dass nur deine Meinung zu hundert Prozent objektiv ist? Nochmals: Testergebnisse können nicht durch Sponsoren beeinflusst oder gekauft werden und stellen immer den subjektiven Eindruck des oder der Tester dar. Wir sind hier erwachsen, professionell und ausgeglichen genug, kein Bashing betreiben zu müssen.

      Wir sind auch nicht darauf angewiesen Testgeräte zur Verfügung gestellt bekommen zu müssen, sondern wir können die Testgeräte selbst erwerben, was uns unabhängiger macht als so manche Kollegen im Netz.
      Ein kleines Beispiel zum Vapor Giant Mini V3 von zwei Kollegen: Ein sehr bekannter Mensch aus der Dampfszene sagte vor ein paar Tagen zu mir: Du Tom, ich habe mich bis jetzt nicht an ein Youtube Video zu dem Vapor Giant Mini V3 rangetraut. Ich könnte ja nichts gutes berichten, das würde nach hinten los gehen. Das ist soweit O.K – besser nichts sagen oder schreiben als lügen.

      Dann gibt es aber Kollegen aus dem oberen Haus, die ein YouTube Review machen, den Vapor Giant in den Himmel loben und am Ende des Reviews ihre Kritiken in wohlwollenden Dampf umformulieren. Das mein lieber Roperi ist für uns grausamstes Popoküssen und dient nicht dem Verbraucher sondern nur dem Produzenten. Das ein Mensch wegen eines billigen Verdampfers, den er geschenkt bekommt, seine Leser oder Zuschauer verarscht, ist schlicht inakzeptabel.

      Wir berichten unabhängig, kritisch und ja, manchmal unbequem – das ist und das bleibt so.

      Gruß aus Hannover

      Tom

      • Roperi
        20. März 2016 at 10:18

        Hey Tom,

        schade, das es nicht für eine persönliche Anrede gereicht hat.

        Ja, ich bestätige einen Teil eurer Punkte, ich dramatisiere aber nicht so wie ihr. Der V3 ist nicht perfekt, aber die Issues sind nicht so wertig, wie ihr es darstellt. Ich habe persönlich das Gefühl, hier wird aus einer Mücke ein Elefant gemacht. Würde ich leugnen, das der V3 noch optimierbar wäre, dann wäre ich sicher ein Fanboy. Dem ist aber nicht so.

        Was andere You Tuber sagen interessiert mich ehrlich gesagt nicht. Es ging mir ausschließlich um Eure Darstellung vs. meine Erfahrung.

        Ich wollte hier nur meine Meinung unabhängig, kritisch und unbequem darlegen, die von eurer offenbar abweicht.

        Gruß von zu Hause

        Roperi

        • Thomas Voiß
          20. März 2016 at 11:00

          Eine persönliche Anrede gibts nur mit Klarnamen. 😛

          • Roperi
            20. März 2016 at 15:08

            Na dann…

            Für einen ergebnisoffenen Meinungsaustausch hast Du Dich, in meinen Augen, mit Deinen Kommentaren nachhaltig disqualifiziert.

            Ich ziehe meine subjektiven Schlüsse daraus, was ich von dieser Seite zu erwarten habe.

          • Thomas Voiß
            20. März 2016 at 15:12

            Prima. Dann hätten wir das zumindest geklärt.

Verfasse einen Kommentar